Verfahrensmechaniker/in

… für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Fachrichtung Formteile plant die Fertigung von Formteilen anhand von Auftragsdaten oder speziellen Kundenanforderungen. Hierzu wählen die Fachleute geeignete Verarbeitungsverfahren wie Spritzgießen, Blasformen, Schäumen und Thermoformen sowie Werk-, Zuschlags- und Hilfsstoffe aus. Sie bestimmen Verarbeitungsparameter wie Temperatur, Zeit und Druck, richten die Produktionsmaschinen und ‑anlagen entsprechend ein und überwachen den gesamten Produktionsablauf. In der Be- oder Nachbearbeitung der Formteile wenden sie spanlose oder spanende Verfahren an, tempern und konditionieren Formteile und behandeln Oberflächen nach. Die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker ist auch in den Bereichen Transportbeton, Beschichtungstechnik oder Glastechnik möglich.

↔(Quelle: Berufenet)