Berufsorientierung

in Lüchow-Dannenberg

Heute schon wissen, wo man in zehn Jahren hin will? Zielgerichtet die Zukunft durchplanen – aber wo soll man anfangen? Und was gibt es eigentlich vor Ort für Möglichkeiten? Neben den schulinternen Angeboten wie etwa der Vorstellung von Berufsfeldern und den unterschiedlichen Schwerpunktprofilen bieten auch begleitete Schülerpraktika und Einzelberatungen der Jugendberufsagentur eine erste Orientierung.

Darüber hinaus hat der Landkreis Lüchow-Dannenberg drei weitere gezielte Maßnahmen entwickelt: Die “Ausbildungsmesse” sowie den “Karriere Kompass” und das Berufswahlspiel “IdentiFIND”.

“Die Module wurden im Rahmen verschiedener Projekte konzipiert und sollen das bestehende Angebot sinnvoll ergänzen. Außerdem wird ein Schwerpunkt auf die regionale Unternehmenslandschaft gelegt, da die Transparenz in diesem Bereich mitunter noch verbessert werden kann”, erklärt Anika Mannig von der Agentur Wendlandleben.

Die Ausbildungsmesse als eine wichtige Orientierungsveranstaltung steht in der Regel am Ende der Berufsfindung der zukünftigen Schulabgänger/innen.

Am 29. und 30. September präsentieren sich die Unternehmen aus der Region in diesem Jahr zum ersten Mal auf einer digitalen Messe und stellen ihre Ausbildungsmöglichkeiten vor. Denn mit Blick auf den in vielen Branchen bereits erkennbaren Fachkräftemangel wird die Gewinnung und Bindung von Nachwuchs für die hiesigen Betriebe immer wichtiger – und schon länger klaffen Gesuche und Angebote bei der Besetzung von Ausbildungsstellen weit auseinander.

Des Weiteren unterstützt der Berufswahlordner “Karriere Kompass” die Dokumentation der Berufsfindungsaktivitäten der weiterführenden Schulen. Herzstück des Ordners ist neben Unterrichtsmaterialien eine Liste der regionalen Arbeitgeber, zusammengefasst nach Berufsfeldern – jeweils mit Bezug zu Ausbildungsberufen und Studiengängen. Dieser Ordner wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

Dritter Bestandteil des Angebotes ist das Berufswahlspiel “IdentiFIND”, das seit mehreren Jahren von den weiterführenden Schulen – in der Regel ab Klassenstufe 8 – eingesetzt wird. Hier geht es um ein spielerisches Herantasten an die eigenen Stärken und Interessen und eine Verknüpfung mit passenden Ausbildungsangeboten.

Alle Infos rund um das Thema Berufsorientierung gibt es gebündelt auf der Webseite www.ausbildung-dan.de, die nun generalüberholt seit Kurzem online verfügbar ist.

Auf ihr wurde ein Großteil der bisher nur analog verfügbaren Daten wie beispielsweise die Praktikumsbörse des “Karriere Kompass” digitalisiert und nutzerfreundlich aufbereitet. Zudem bietet sie Schüler/innen, Eltern, Schulen und Unternehmen gleichermaßen umfassende und übersichtliche Einblicke in die regionalen Möglichkeiten. Die neue Webseite stellt gleichzeitig den Dreh- und Angelpunkt für die Ausbildungsmesse 2020 dar und wird flankiert von Social Media-Kanälen für eine zielgruppenorientierte, zeitgemäße Ansprache.

Dennoch sind nach wie vor auch die Unternehmen gefragt, denn sie sind inzwischen die Bewerber um Auszubildende geworden. Hier bietet die Agentur Wendlandleben Unterstützung zum Thema Arbeitgeberattraktivität, organisiert Veranstaltungen für die Betriebe und plant Vermarktungsstrategien für einzelne Branchen.

Weitere Informationen:

Agentur Wendlandleben, Anika Mannig, Telefon 05841 / 976 540 9, E-Mail: mannig@wendlandleben.de, www.ausbildung-dan.de oder auf www.wendlandleben.de