Verfahrenstechnologe/in

… in der Mühlen- und Getreidewirtschaft der Fachrichtung Müllerei nimmt das Liefergut an und zieht Proben, um die Qualität z. B. von Getreide zu untersuchen. In großen Mühlenbetrieben leiten die Fachleute die Proben an das Labor weiter, in kleineren führen sie die Untersuchungen selbst durch. Anschließend mischen sie die Rohstoffe und lagern sie. Mittels Rohrleitungssystemen transportieren sie Rohstoffe vom Silo in die Mühle und zu den einzelnen Verarbeitungsstationen. In der Leitzentrale rufen sie das benötigte Programm ab und stellen die Anlagen je nach Mahlgut und Produkt ein.

Am Monitor überwachen sie die Prozesse beim Reinigen, Schälen, Mahlen, Sieben und Verpacken. Regelmäßig führen sie Kontrollgänge durch, achten auf Abweichungen, regeln Anlagen nach und führen Sicht-, Geruchs- sowie Griffproben des Mahlguts durch. Neben Getreideprodukten für den menschlichen Verzehr stellen sie auch Tierfuttermischungen her, außerdem Ölprodukte, Nussmehle oder Gewürzmischungen.

(Quelle: Berufenet)