Pflegefachmann/-frau

… betreut und versorgt Menschen in allen Versorgungsbereichen der Pflege (Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege). Außerdem führen Pflegefachkräfte ärztliche Anordnungen durch, assistieren bei ärztlichen Maßnahmen, dokumentieren Patientendaten und wirken bei der Qualitätssicherung mit. Sie arbeiten in Krankenhäusern, Facharztpraxen oder Gesundheitszentren, in Altenwohn- und -pflegeheimen, bei ambulanten Pflegediensten, in Einrichtungen der Kurzzeitpflege, in Hospizen oder in Wohnheimen für Menschen mit Behinderung.

Quentin Lukas Braun, 18 Jahre

Pflegeassistent/Realschule

Ausbilder:

DRK-Senioren- und Pflegeheim Gartow

Warum hast Du Dich für diese Ausbildung entschieden?

Im Laufe meiner zweijährigen Ausbildung zum Pflegeassistenten habe ich gemerkt, wie sehr es mir gefällt, Menschen zu helfen. So habe ich mich entschlossen, nach meiner Ausbildung zum Pflegeassistenten eine weitere Ausbildung zur Pflegefachkraft zu beginnen.

Was gefällt Dir an Deiner Ausbildung am besten?

Besonders gefällt mir die tägliche Begleitung und Unterstützung der Bewohner/innen, die mit viel Sympathie, Zuneigung und Verständnis für die zu Pflegenden verbunden ist. Die Ausbildung ist sehr abwechslungsreich, da ich einen Einblick in verschiedene Bereiche erhalte. Sie bietet mir zudem ein gutes Verhältnis zwischen Theorie und Praxis, da ich von Beginn an den Bewohner/innen hilfreich zur Seite stehe.